The Book

Introduction

Each of the Ghazals contains four Shers, each with the Urdu original in calligraphy by F. Khan, followed by its Roman Urdu transliteration as well as its English translation by J. Sehgal, and the German translation by T. Krzemien.

All Shers are transfigured into paintings and entitled with a poetic line by J. Sehgal. These lines form the new poems of J. Sehgal at the end of each Ghazal unit. Both these lines and the poems are rendered to German.

Einführung

Jedes Ghasel umfasst vier Shers, ein jedes mit der ursprünglichen Kalligraphie des Urdu, gefertigt von F. Khan. Dieser folgt eine Transliteration ins lateinische Alphabet sowie deren englische Übersetzung von J. Sehgal und die deutsche Übersetzung von T. Krzemien.

Alle Shers sind in Bilder umgestaltet und mit einer lyrischen Zeile von J. Sehgal betitelt. Diese Zeilen formen die neuen Gedichte von J. Sehgal am Ende jeder Ghaseleinheit. Sowohl diese Zeilen wie auch die Gedichte werden ins Deutsche übertragen.